Zur Startseite - Home

Lernortkooperation

Es gibt unterschiedliche Lernorte im Bereich der Altenpflegausbildung, in denen Lernangebote organisiert werden. Diese Lernorte sind nicht nur durch verschiedenen Standorte gekennzeichnet, sondern unterscheiden sich in ihren pädagogischen Funktionen.

Im Zentrum steht immer der Lernende und nicht der Ort selbst, somit wird auch von „Orten der Lernmöglichkeiten“ gesprochen. Lernortkooperation ist somit ein Mittel zur effektiven Gestaltung von handlungs- und transferorientierten Lehr-Lernprozessen. Damit die Altenpflegeausbildung im Sinne der Kompetenzorientierung erfolgreich sein kann, ist es wichtig, dass Ausbildungsbetriebe und die Pflegeschule zusammenwirken. Dies bedeutet, dass man unmittelbar zusammenarbeitet, indem gemeinsame Inhalte und Ziele vereinbart werden, welche auf den Lernprozess der Auszubildenden ausrichtet sind.

Für einen erfolgreichen Theorie- Praxistransfer ist eine gelungene Lernortkooperation unerlässlich. Darum ist es von besonderem Interesse, dass sowohl die Akteure der Praxis als auch die Akteure der Pflegeschule einen Beitrag dazu leisten, kompetenzorientiert auszubilden, um handlungsorientiertes Lernen zu ermöglichen. Lernortkooperation sollte die Auszubildenden befähigen ihre Kompetenzen entsprechend der Anforderungen ihres Arbeitsfeldes nutzen zu können.

 

   Informationen

  » Kontakt
  » Impressum

  Folgen Sie uns auf:

Folgen Sie uns auf Facebook!Folgen Sie uns auf Twitter!Lesen Sie mehr bei Issuu!Sehen Sie unsere Filme auf YouTube!

   Wir sind dabei:
Für Dich: Tag der Ausbildung» Tag der Ausbildung

Nützliche Links
Aktuelles
Kontaktformular
Aktuelles Bethel

 

Informationen
Direktion
Impressum
Datenschutz
Tipps zum Datenschutz
Barrierefreiheit
Presse Bethel

Service
Sitemap
Downloads

Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind wegen Förderung mildtätiger, kirchlicher und als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke nach dem Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bielefeld-Außenstadt, StNr. 349/5995/0015, vom 25.02.2015 für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.
OK

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen.

© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel