Zur Startseite - Home

Auf ein Wort...

Wer im Dunkel lebt und wem kein Licht leuchtet,
der vertraue auf den Namen des Herrn und verlasse sich auf seinen Gott.

Jes 50,10 (E)

Treffen sich zwei Planeten:

  • Wie geht s?
  • Schlecht.
  • Was ist denn los?
  • Ich habe Homo sapiens.
  • Ach, das hatte ich auch mal, das geht vorbei.

Ein oft erzählter Witz, der zugleich Ausdruck von Enttäuschung über das ist, was wir Menschen zustande bringen.

Manchmal habe ich auch keine Hoffnung mehr. Manchmal sehe ich auch schwarz für diese Welt angesichts der unzähligen Konflikte und der ungeheuerlichen Naturzerstörung.

Als der Prophet Deuterojesaja die Worte unseres Monatsspruches aufschreibt, haben viele in der babylonischen Gefangenschaft auch keine Hoffnung mehr. Da kommt ein Perserkönig mit Namen Kyros, erobert Babylon und schickt die Israeliten heim nach Jerusalem. Eine neue Chance.

Mir sagt das, ich darf nicht aufgeben. Ich darf nicht aufhören, mit Gott zu rechnen. Positive Veränderung ist immer möglich. Mauern können fallen. Das ist doch auch eine Erfahrung meiner Generation. Also: Reflektieren, nach Lösungen suchen, weitermachen und sich gemeinsam für das Leben in all seiner Vielfalt einsetzen. Wir sind doch im Dezember. Ein Kind wird geboren und alles ist anders.

Heinz-Jürgen Uffmann, Dozent bei Bildung & Beratung Bethel

 

Wochensprüche / Wochenlieder

  • 1. Sonntag im Advent (02.12.)
    Du, Tochter Zion, freue dich sehr, und du, Tochter Jerusalem, jauchze! Siehe, dein
    König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer, arm und reitet auf einem Esel, auf einem Füllen der Eselin. |
    Sach 9,9. EG 4 Nun komm, der Heiden Heiland / EG 11 Wie soll ich dich empfangen
  • 2. Sonntag im Advent (09.12.)
    Wenn aber dieses anfängt zu geschehen, dann seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht. | Lk 21,28
    EG 560 Es kommt die Zeit, in der die Träume sich erfüllen / EG 7 O Heiland, reiß die Himmel auf
  • 3. Sonntag im Advent (16.12.)
    Es ruft eine Stimme: In der Wüste bereitet dem HERRN den Weg, macht in der Steppe eine ebene Bahn unserm Gott! Siehe, da ist Gott der HERR! Er kommt gewaltig, und sein Arm wird herrschen.
    Siehe, was er gewann, ist bei ihm, und was er sich erwarb, geht vor | Jes 40,3.10
    EG 10 Mit Ernst, o Menschenkinder / EG 16 Die Nacht ist vorgedrungen
  • 4. Sonntag im Advent (23.12.)
    Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch! Der Herr ist nahe! | Phil 4,4.5b
    EG 9 Nun jauchzet, all ihr Frommen / G 19 O komm, o komm, du Morgenstern
  • Weihnachtsfest (25.12.)
    Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns. | Joh 1,14a
    EG 23 Gelobet seist Du, Jesu Christ / EG 45 Herbei, o ihr Gläub‘gen
  • 1. Sonntag nach Weihnachten (30.12.)
    Und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit. | Joh 1,14b
    EG 36 Fröhlich soll mein Herze springen / EG 34 Freuet euch, ihr Christen alle
  • Altjahrsabend (31.12.) Meine Zeit steht in deinen Händen. | Ps 31,16a
    EG 58 Nun lasst uns gehn und treten / EG 65 Von guten Mächten

 

 

 

In mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht;
ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht;
ich bin kleinmütig, aber bei dir ist die Hilfe;
ich bin unruhig, aber bei dir ist der Friede;
in mir ist Bitterkeit, aber bei dir ist die Geduld;
ich verstehe deine Wege nicht, aber du weißt den Weg für mich.

Dietrich Bonhoeffer


----------

 

Nicht nur der lichte Tag, auch die Nacht hat ihre Wunder.
Es gibt Blumen, die nur in der Wildnis gedeihen,
Sterne, die nur am Horizont der Wüste erscheinen.

Es gibt Erfahrungen der göttlichen Liebe,
die uns nur
in der äußersten Verlassenheit,
ja am Rande der Verzweiflung,
geschenkt werden.

Gertrud von le Fort

 

   Informationen

  » Kontakt
  » Impressum

  Folgen Sie uns auf:

Folgen Sie uns auf Facebook!Folgen Sie uns auf Twitter!Lesen Sie mehr bei Issuu!Sehen Sie unsere Filme auf YouTube!

[Neu:] Wohnangebot in Nazareth

Hier klicken - zum Wohnangebot
Wir laden Sie ein als Mieter die Möglichkeiten der Diakonischen Gemeinschaft Nazareth kennenzuzlernen...


AltenpflegerIn werden ...

Hier klicken - Zur Teilzeit-Ausbildung AltenpflegerIn


Nützliche Links
Aktuelles
Kontaktformular
Aktuelles Bethel

 

Informationen
Direktion
Impressum
Datenschutz
Tipps zum Datenschutz
Barrierefreiheit
Presse Bethel

Service
Sitemap
Downloads

Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind wegen Förderung mildtätiger, kirchlicher und als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke nach dem Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bielefeld-Außenstadt, StNr. 349/5995/0015, vom 25.02.2015 für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.
OK

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen.

© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel